Business

Als Werbeagentur bieten wir von Grafikdesign über Drucksachen bis Internetauftritte alle branchenüblichen Dienstleistungen.

Privat

Kaufberatung, Anschluss und Installation, Einführung, Schulungen, Fernwartung, Troubleshooting - alles aus einer Hand.

Download

Informationen, Referenzen, Angebote

AKTUELLE INFORMATIONEN

25 September 2014 

Das Betriebssystem-Update iOS 8.0.1 scheint bei einigen wenigen iPhones Probleme zu machen. Daraufhin hat Apple das Update zurückgezogen. Für die Betroffenen bleibt derzeit entweder das Downgrade zurück zu 8.0 oder ein Update auf 8.0.2 abzuwarten, das in Kürze erscheinen soll.
Üblicherweise sollte man mit Betriebssystem-Updates lieber 7 bis 14 Tage warten, um sichergehen zu können, dass diese keine Probleme mit sich bringen. Dies kann man auf Seiten wie 9to5mac.com oder auch bei focus.de/digital in Erfahrung bringen, wobei letztere Seite immer übertrieben aufgeregt in ihrer Berichterstattung scheint.
Tip: NICHT UPDATEN, Link zur Downgrade-Anleitung

22 September 2014 

iOS 8.0 ist da und es gibt einige ältere Geräte, die man entsprechend aktualisieren kann. Da aber ein anschließendes Downgrade zurück zu iOS 6.x oder 7.x nicht mehr möglich ist, will der Schritt gut überlegt sein.
Verschiedene Quellen empfehlen für die folgenden Geräte derzeit auf ein Update zu verzichten, da sie unter iOS 8.0 sehr langsam werden:
iPhone 4s, iPad 2, iPad 3. Generation, iPad mini und iPod touch 5. Generation

15 September 2014 

Nun hat auch Apple zugeschlagen. Auf manchen Rechnern funktioniert nach dem Update auf iTunes 11.4 das Backup über USB nicht mehr. Erster Tip: NICHT UPDATEN

Falls es dafür schon zu spät ist und Sie eine Fehlermeldung "Systemerweiterung kann nicht verwendet werden..." erhalten, dann hilft folgende Vorgehensweise weiter:*
a) Starten Sie Terminal und vergewissern Sie sich, dass Sie im Benutzerordner sind.
b) sudo kextunload AppleUSBEthernetHost.kext (copy und paste in Terminal ,Enter drücken, Admin Passwort)
c) open /System/Library/Extensions (copy und paste in Terminal, Enter drücken, Finder-Fenster öffnet sich
d) AppleUSBEthernetHost.kext aus dem neu geöffneten Finder-Fenster in den Mülleimer ziehen
e) iTunes 11.4 von der Apple-HP herunterladen( iTunes-Link) und installieren.
(AppleUSBEthernetHost.kext taucht daraufhin mit einem neuen Erstellungsdatum wieder im Finder-Fenster auf)
f) Kehren Sie zum Terminal zurück.
sudo kextload AppleUSBEthernetHost.kext (copy und paste in Terminal, Enter drücken, Admin Passwort)
g) Um sicher zu gehen, starten Sie den Computer neu.
*Wir übernehmen keine Verantwortung für etwaige Schäden, die aus dem Befolgen unserer Anleitung resultieren.
Quelle und ausführliche Informationen: Discussions.Apple

18 August 2014 

Microsoft hat mittels Update-Patch einige Windowsinstallationen lahmgelegt und andere gefährdet. Da dies nicht zum erstenmal passiert, raten wir allen Windowsnutzern die automatisierte Updateinstallation abzustellen und Updates in der Regel erst nach einigen Tagen "in the wild" zu installieren. Wer sich das Update KB2970228 auf eine Windows 7 64Bit Installation geladen hat, der kann es allerdings recht einfach wieder loswerden, sofern er noch keine Probleme damit hat.
Dazu die Datei C:/Windows/System32/ FNTCACHE.DAT löschen* (NICHT!!! die benachbarte FNTCACHE.dll)
Microsoft empfiehlt in jedem Falle die Deinstallation des kompletten Patches, was jedoch sehr aufwändig und nicht risikofrei ist.
*Wir übernehmen keine Verantwortung für etwaige Schäden, die aus dem Befolgen unserer Anleitung resultieren.
Quelle und ausführliche Informationen: Infoworld

10 Juli 2014 

Aufgrund von Sicherheitslücken in Adobe Flash wird dringend geraten, diesen zu aktualisieren.
Die Sicherheitslücke ist ernst, so dass Apple die Ausführung veralteter Versionen von Adobe Flash im Safari Browser unterbindet. Bei neueren Betriebssystemen ab Mac OSX 10.7 könenn Sie in den Systemeinstellungen überprüfen, ob Sie die neueste Version von Adobe Flash verwenden und dort ggf. auch die Aktualisierung starten. Wir empfehlen die Option "Adobe Flash automatisch updaten" nach Beendigung der Installation zu aktivieren.